Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

16.06.2020

SWN haben ersten Crowdfunding-Partner gefunden

SV Höhenberg sammelt für die Fahrt zum Turnfest nach Leipzig

Der SV Höhenberg ist der erste Crowdfunding-Partner der Stadtwerke Neumarkt i.d.OPf.. Mindestens 2.000 Euro sollen von Unterstützern gesammelt werden, um damit die Fahrt der Turnabteilung zum Deutschen Turnfest nach Leipzig im kommenden Jahr zu ermöglichen.

„Das Deutsche Turnfest mit rund 80.000 Teilnehmern ist die weltweit größte Wettkampf- und Breitensportveranstaltung. Die Teilnahme ist das absolute Highlight für uns. Die Kosten für An- und Abreise belaufen sich auf gut 2.000 Euro. Das Geld dafür erlösen wir normalerweise bei der Kirwa in Höhenberg. Da diese aufgrund der Corona-Beschränkungen in diesem Jahr ausfällt, fehlt uns die Haupteinnahmequelle. Dies wollen wir durch die Crowdfunding-Aktion kompensieren und hoffen auf breite Unterstützung“, erklärt Corinna Götz, Abteilungsleitung Turnen beim SV Höhenberg.

Bis zum 8. Juli läuft die Crowdfunding-Aktion, die man über einen Link auf der Internetseite www.swneumarkt.de erreicht. Kommen ausreichend Spenden zusammen, wird die Summe an das Projekt ausbezahlt.

Die Sammelaktion ist Teil des Crowdfunding-Projekts der Stadtwerke Neumarkt mit dem VKU Verlag und dem Partner fairplaid. Noch bis Ende des Monats können Unternehmungen und Vereine aus Neumarkt und der Region ihr persönliches Herzensprojekt anlegen, vorstellen und um Unterstützer werben.

„Darüber hinaus haben wir einen Fördertopf in Höhe von 7.000 Euro bereitgestellt. Aus diesem werden alle Crowdfunding-Projekte anteilig zu den eingehenden Spendensummen der Projektunterstützer subventioniert. Ab einer Summe von mindestens 10 Euro pro Spender fließen aus dem Fördertopf weitere 10 Euro in das Projekt“, fügt Projektleiter Daniel Orel hinzu.

Nachrichten-Archiv