Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

18.12.2020

Stadtwerke spenden wieder für Tierheim Neumarkt e.V.

6.000 DM oder 3.068 Euro seit 25 Jahren

Stadtwerke spenden wieder für Tierheim Neumarkt e.V.

SWN (Herr Orel) - Frau Fuchs, Frau Hollweck

Die Stadtwerke Neumarkt i.d.OPf. haben auch in diesem Jahr 3.068 Euro an den Neumarkter Tierschutzverein gespendet. Mit gebührendem Abstand überreichte Melanie Hollweck am Montag einen entsprechenden Scheck an die 1. Vorsitzende des Tierschutzvereins, Waltraud Fuchs.

Die Spende hat bereits Tradition und jährt sich in diesem Jahr zum 25. Mal. 1995 durfte sich das Tierheim erstmalig über eine Spende der Stadtwerke freuen. Die Zuwendung in Höhe von damals 6.000 DM sollte in erster Linie eine Unterhaltsbeteiligung für die anfallenden Energie- und Wasserkosten im Tierheim sein.

„So erklärt sich auch der krumme Betrag. Heute spenden wir die gleiche Summe – eben in Euro“, erklärt Melanie Hollweck, Mitarbeiterin im Vertrieb der Stadtwerke, und ergänzt: „An unserer Motivation dazu hat sich aber nichts geändert. Jedes Jahr nimmt das Tierheim Dutzende Tiere auf. Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, mit wieviel Herzblut sich die vielen ehrenamtlichen Helfer dieser Aufgabe widmen. Auch das wollen wir mit unserer Spende honorieren.“

2020 wurden besonders viele Tiere im Tierheim abgegeben, wie Waltraud Fuchs berichtet: „Zunehmend kommen die herrenlosen Tiere aus 1-Personen-Haushalten, wo das Frauchen oder Herrchen aus Altergründen verstirbt und sich niemand anders kümmern kann. Oft sind die Tiere besonders pflegebedürftig und dazu noch krank, sodass wir diese erst einmal wieder aufpäppeln müssen. Dafür kann das Spendengeld der Stadtwerke Neumarkt gut verwendet werden.“

Nachrichten-Archiv