Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

11.11.2020

Stadtwerke erhalten Weihnachtskarten von der Diakonie Neumarkt

Projekt für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Einschränkungen

Herr Kinzkofer, Frau Blomenhofer (Diakonie), Herr Edelmann (Diakonie)

Neumarkt. Auch in diesem Jahr können sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke über eine ganz besondere Weihnachtskarte aus dem Tageszentrum der Diakonie Neumarkt freuen. Bei einem Besuch überreichte die verantwortliche Projektleiterin Tanja Blomenhofer im Beisein von Diakon Detlef Edelmann, geschäftsführender Vorstand des Diakonischen Werkes Altdorf-Hersbruck-Neumarkt e.V. rund 200 Weihnachtskarten an Stadtwerke-Geschäftsführer Dominique Kinzkofer.

„Es hat sich bereits zu einer liebgewonnenen Tradition entwickelt, dass wir uns bei unseren Mitarbeitern an Weihnachten mit den handgefertigten Karten der Diakonie bedanken. Wir haben uns vor fünf Jahren aus gutem Grund dafür entscheiden. Und es ist immer wieder schön, aus erster Hand zu erfahren, dass wir durch unser Zutun ein wichtiges Projekt vor Ort unterstützen können“, erklärt Kinzkofer.

Das Grußkartenprojekt der Diakonie startete im Jahr 2009 unter dem Motto ‚Karten-Vielfalt‘. In der Folge entwickelten die Fachkräfte und die beteiligten Besucher und Besucherinnen neue Motive, vor allem für die Weihnachtszeit.

Mit dem Erwerb der Grußkarten geben Auftraggeber, wie nun die Stadtwerke Neumarkt, Menschen, die mit psychischen Erkrankungen und Einschränkungen leben, eine Chance ihre Fähigkeiten kreativ zu zeigen. Der Auftrag bringt Stolz, Zufriedenheit und Wertschätzung für die eigene Leistung. Dies hilft dabei, den eigenen Gesundheitszustand zu stabilisieren und sich als wertvolles Mitglied in der Gemeinschaft und der Gesellschaft zu erleben.

Blomenhofer fügt hinzu: „Gerade in diesem Jahr sind die Besucher und Besucherinnen sowie die Mitarbeiter des Tageszentrums besonders dankbar für den Auftrag der Stadtwerke und würden sich auch über den Kauf von einzelnen Karten durch Privatpersonen freuen.“

Weitere Infos dazu gibt es bei der Diakonie Neumarkt im Internet unter der Adresse www.diakonie-ahn.de sowie unter der Telefonnummer 09181 46400, direkt bei Frau Blomenhofer.

Nachrichten-Archiv