Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

29.11.2021

Schlittschuhsaison 2021/22 fällt aus

Bestehende Corona-Auflagen und unsichere Perspektive für den Betrieb während der Saison verhindern Öffnung
Zu hoher finanzieller und personeller Aufwand

Neumarkt. Die Schlittschuhsaison mit dem Betrieb der Kunsteisbahn durch die Stadtwerke Neumarkt auf dem Volksfestplatz fällt in diesem Jahr aus. Grund dafür ist einmal mehr die Corona-Pandemie. Ein Betrieb wäre unter den derzeit gültigen Auflagen nur mit erheblichen Einschränkungen möglich und mit großem Aufwand verbunden. Mit Blick auf die Entwicklung der Fallzahlen und drohender weiterer Beschränkungen in den kommenden Wochen gibt es keine Perspektive für einen dauerhaften und wirtschaftlichen Betrieb.

Allein die Bereitstellung der Eisfläche beansprucht eine langwierige Vorbereitungszeit, die es nicht erlaubt, kurzfristig auf eine veränderte Situation zu reagieren. Eine einmal bereitete Lauffläche kann bei einer angeordneten Schließung nicht kurzfristig abgeschaltet werden. Der Aufbau und der Unterhalt der Eisfläche ist mit hohem personellem und energetischem Aufwand verbunden.

„Dazu kommt, dass die Benutzung der Umkleidekabine und der Schlittschuhverleih unter den bestehenden Beschränkungen ohnehin nicht möglich gewesen wären. Der personelle Aufwand zur Umsetzung der geforderten Auflagen ist zudem kaum leistbar. Für die Eislauffläche würde die 2G plus-Regelung gelten; zusätzlich die Maskenpflicht, die 1,5-m-Abstandsregelung und eine Nutzung bzw. Auslastung von maximal 25 Prozent der Kapazität. Zusammen mit der unsicheren Perspektive hinsichtlich des dauerhaften Betriebs der Anlage hat dies nach reiflicher Überlegung zu dem Entschluss geführt, dass wir mit großem Bedauern die Schlittschuhsaison absagen müssen“, erklärt Christian Braun, Leiter Freizeitanlagen bei den Stadtwerken Neumarkt.

Die Eislaufbahn ist Teil des Freizeitangebots der Stadtwerke und beginnt normalerweise mit Beginn der Adventszeit und endet mit den bayerischen Faschingsferien. Beim letzten Mal kamen in diesem Zeitraum über 30.000 Besucher zum Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen auf die Anlage am Volksfestplatz. Ein wesentlicher Bestandteil ist das SWN-Eisstockturnier „Energy on Ice“, das bereits dreimal ausgerichtet wurde und sich zunehmender Beliebtheit erfreut.

Nachrichten-Archiv