Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

13.09.2019

Offener Bücherschrank im Freibad

Kostenloses Leseangebot für Schwimmbadbesucher

Lions und Stadtwerke weihen Bücherschrank ein

NEUMARKT. Auf der Liegewiese im Neumarkter Freibad werden künftig immer mehr Badegäste mit Buch in der Hand zu sehen sein. Denn die Stadtwerke haben in Zusammenarbeit mit dem Lions-Club Neumarkt einen „Offenen Bücherschrank“ im Eingangsbereich des Bades aufgestellt. Dieser Offene Bücherschrank wurde am Mittwoch offiziell eingeweiht.

Aufgestellt wurde der Schrank bereits Mitte August. Die Resonanz in den ersten Tagen war recht gut. Während zunächst nur neugierige Blicke in den Schrank geworfen wurden, hat inzwischen Bücher-Austausch Fahrt aufgenommen. „Wir hoffen darauf, dass der Bücherschrank ab der nächsten Saison zur Normalität wird und dass unsere Gäste fleißig ihre Lieblingsbücher austauschen“, sagt Thomas Blank, Betriebsleiter der Freizeitanlagen bei den Stadtwerken Neumarkt.

Offene Bücherschränke gibt es seit einigen Jahren immer häufiger in Deutschland. Sie beruhen auf dem Prinzip von Geben und Nehmen. Jeder kann sich am Schrank frei bedienen, sich kostenlos ein Buch ausleihen und es nach dem Lesen wieder zurückstellen. Wer das Buch gerne behalten möchte, kann dafür ein anderes, bereits gelesenes Buch in den Schrank stellen. Auch zusätzliche Buchspenden sind möglich.

„Die Idee der Lions mit dem offenen Bücherregal haben wir sehr gerne aufgenommen. Man hat ja beim Sonnenbad genügend Zeit, mal in Ruhe ein Buch zu lesen“, sagt Thomas Blank. „Und hin und wieder kann man da auf Bücher stoßen, die man sich selbst nicht gekauft hätte.“

Wer neugierig auf die Bücherauswahl geworden ist oder eigene Bücher der Allgemeinheit zur Verfügung stellen möchte, der hat noch einige Tage die Möglichkeit in den Bücherschrank zu schauen. Planmäßig schließt das Schwimmerbecken nämlich am 15. September, das Erlebnisbecken im Neumarkter Freibad wird am 30. September geschlossen. Dann hat auch der Bücherschrank Winterpause.

Nachrichten-Archiv