Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

24.01.2020

"Die Eisstocktechniker der SWN" siegen bei Eisstockturnier "Energy on Ice"

Scheckübergabe von Herrn Kinzkofer und Herrn Oberbürgermeister Thumann an Die Brücke e.V., vertreten durch Herrn Bürgermeister Löhner

Das Siegerteam "Die Eisstocktechniker der SWN", Herr Ulrich, Herr Pöllath, Herr Barth, Herr Geitner

Stadtwerke spenden wieder 1.500 Euro für den guten Zweck
Jetzt schon Anmeldungen für nächstes Jahr

Das Eisstockturnier „Energy on Ice“ der Stadtwerke Neumarkt i.d.OPf. am Donnerstag gewann das Hauseigene Team „Die Eisstocktechniker der SWN“. Unter den Augen der zahlreich erschienenen Schaulustigen nahm die Siegermannschaft den begehrten Swarovski-Wanderpokal von Stadtwerke-Geschäftsführer Dominique Kinzkofer entgegen.

20 Mannschaften mit kreativen Namen waren unter den Mitstreitern – darunter Titelverteidiger „Fire & Ice“ (Feuerwehr), „Polargans“ (Gansbräu), „Holzwürmer“ (Pfleiderer) oder „Die Bio-Eiskratzer“ (Bionorica). Im Halbfinale setzten sich „Die Ausrutscher“ (Aptiv) und „Die Eisstocktechniker der SWN“ (Stadtwerke Neumarkt i.d.OPf.) gegen „Knödelschubser“ (Burgis) und „Die Bio-Eiskratzer“ (Bionorica) durch. Das Team der Stadtwerke „Die Eisstocktechniker der SWN“ entschied das Finale schließlich deutlich für sich und freut sich darauf, dass der Wanderpokal nun ein Jahr lang im eigenen Haus stehen darf. Begeistert war auch Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann, der zur Begrüßung und zum Anfeuern an der Eisfläche war: „Dadurch, dass so viele lokale Betriebe an den Start gehen, ist die Veranstaltung inzwischen gut etabliert. Schon bei der dritten Ausgabe ist das Eisstockturnier zu einem festen Termin in vielen heimischen Kalendern geworden“.

Die Stadtwerke spenden wie in jedem Jahr wieder für den guten Zweck. Bürgermeister Albert Löhner empfing den Scheck über 1.500 Euro für den Neumarkter Verein Die Brücke e. V., der sich für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Behinderungen einsetzt. Gefördert wird konkret ein Wohnprojekt, für das sich noch der im vergangenen Jahr verstorbene Herbert Fischer einsetzte.

Zur fachlichen Unterstützung war Christoph Öttl, Welt- und Europameister im Eisstockschießen, wieder mit dabei. „Wir sind sehr froh, dass er das so gerne mit uns macht. Seine Expertise und seine Erfahrungen von der großen Bühne tragen zum Gelingen bei“, sagte Dominique Kinzkofer über den Dietfurter. Moderiert wurde die Veranstaltung, wie bereits in den vergangen zwei Jahren, von Jörg Bauer.

Hinter den Kulissen sind die Vorbereitungen für die nächste Ausgabe von „Energy on Ice“ bereits angelaufen. „Während des Turniers haben sich schon einige Firmen-Teams für das nächste Jahr angemeldet“, berichtete Kinzkofer. Auch im Kundencenter an der Ingolstädter Straße 18 nehmen die Stadtwerke ab sofort Anmeldungen für 2021 entgegen.

Die Kunsteisbahn der Stadtwerke Neumarkt i.d.OPf. am Volksfestplatz ist voraussichtlich noch bis Ende Februar täglich für alle Eisläufer geöffnet. Die genauen Öffnungszeiten können jederzeit unter https://www.swneumarkt.de/freizeit/mobile-eislaufanlage eingesehen werden.

Nachrichten-Archiv