Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

17.03.2020

Coronavirus: Stadtwerke Neumarkt schränken Service ein

Kundencenter weiter erreichbar, Versorgung und Stördienst sichergestellt

Neumarkt. Die Stadtwerke Neumarkt i.d.OPf. stellen bis zum 6. April den Publikumsverkehr im Kundencenter ein. „Aufgrund der Erlasse von Bundes- und Landesregierung sowie den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts, haben wir uns zu diesem erforderlichen Schritt entschieden. Dies betrifft nur den persönlichen Kundenkontakt. Telefonisch, elektronisch oder postalisch steht unser Serviceteam weiterhin zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung (Tel.: 09181 239-222, Fax: 09181 239-297, E-Mail: service(at)swneumarkt.de)“, so Dominique Kinzkofer, Geschäftsführer der Stadtwerke Neumarkt i.d.OPf. GmbH.

Davon betroffen ist auch der technische Bereich. Zählerablesungen und Zählerwechsel werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Weiterhin geöffnet bleibt die Kasse (Tel. 09181 239-252 oder -137), um Prepaid- und Bargeschäfte sowie den Fahrkartenverkauf für den Stadtbus sicherzustellen.

Selbstverständlich bleibt auch der Entstörungsdienst (Tel. 09181 239-111) rund um die Uhr besetzt. Speziell in diesem Bereich wurde bereits zu Beginn der vergangenen Woche ein zweiwöchiges Schichtsystem eingeführt, das einer Beeinträchtigung der Versorgungssicherheit durch etwaige Quarantänemaßnahmen entgegenwirkt.

„Als Teil der systemkritischen Infrastruktur steht für uns die Gewährleistung der Versorgungssicherheit in Neumarkt mit Strom, Erdgas, Wärme und Trinkwasser im Vordergrund. Ziel dieser Präventionsmaßnahmen ist es, die Stadtwerke jederzeit handlungsfähig zu halten und dem Gesundheitsschutz für die Bevölkerung zu dienen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist uns kein Infektions- oder Verdachtsfall bei den Stadtwerken Neumarkt bekannt“, ergänzt Kinzkofer.

Die Verbreitung des Corona-Virus hat keinerlei Einfluss auf die Trinkwasserversorgung. Das Leitungswasser der Stadtwerke Neumarkt kann ohne Bedenken konsumiert werden. Dies deckt sich mit der Stellungnahme des Umweltbundesamts zum Corona-Virus. Dort heißt es, die Trinkwässer, die unter Beachtung der allgemein anerkannten Regeln der Technik gewonnen, aufbereitet und verteilt werden, sind sehr gut gegen alle Viren, einschließlich Coronaviren, geschützt. Eine Übertragung des Coronavirus über die öffentliche Trinkwasserversorgung sei nach derzeitigem Kenntnisstand höchst unwahrscheinlich.

 

„An die gesetzlichen Vorgaben halten wir uns weiterhin sehr streng. So lassen wir das Wasser regelmäßig mittels einer Reihe von Wasserproben in einem speziell zugelassenen und qualifizierten Labor untersuchen. Damit ist sichergestellt, dass die Qualität nicht nur den Anforderungen der Trinkwasserverordnung entspricht, sondern diese sogar übertrifft“, so Kinzkofer abschließend.

 

Erreichbarkeit des Kundenservice auf einen Blick:

Telefon Kundenservice: 09181 239-222

Telefon Kasse: 09181 239-252 oder -137

Fax: 09181 239-297

E-Mail:service(at)swneumarkt.de

(Montag - Mittwoch: 7.00 - 16.30 Uhr, Donnerstag: 7.00 - 18.00 Uhr, Freitag: 7.00 - 12.00 Uhr)

 

Entstörungsdienst: 09181 239-111 (24h-Bereitschaft)

 

Und rund um die Uhr über das Kundenportal auf www.swneumarkt.de

Nachrichten-Archiv