Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

11.10.2018

Mitarbeiter der Stadtwerke Neumarkt feiern 25-Jähriges Dienstjubiläum

Geschäftsführung ehrt Michael Beyer und Günter Rappel

Michael Beyer und Günter Rappel feiern ihr 25-jähriges Dienstjubiläum bei den Stadtwerken Neumarkt. Die zwei Oberpfälzer gehören seit 1993 zum Team des heimischen Energie- und Wasserversorgers. Stadtwerke-Geschäftsführer Dominique Kinzkofer gratulierte seinen Mitarbeitern bei einer Feierstunde zum Jubiläum und bedankte sich bei ihnen für ihre Treue.

"Wir sind sehr stolz darauf, dass wir so engagierte Mitarbeiter wie Herrn Beyer und Herrn Rappel haben, die schon seit Jahrzehnten ihr Know-how erfolgreich bei uns einbringen", sagt Kinzkofer. "Die Fachkenntnis, Erfahrung und Motivation unserer Mitarbeiter - das ist der Grundstein, auf dem der Erfolg der Stadtwerke Neumarkt beruht."

Günter Rappel ist Elektrotechniker und kümmert sich beim lokalen Energieversorger seit 25 Jahren um die Fernwirktechnik. Seit Juni 1997 ist der gebürtige Parsberger außerdem Teil der 24-Stunden-Rufbereitschaft. Kommt es im Versorgungsgebiet der Stadtwerke zu einer Störung im Stromnetz, ist der 59-Jährige sofort zur Stelle, um sie schnell und sicher zu beheben. Damit leistet Rappel einen wesentlichen Beitrag zur zuverlässigen Stromversorgung in Neumarkt.

Das Gleiche gilt für Michael Beyer. Der gebürtige Staufer begann seine Stadtwerke-Karriere mit 27 als Elektro- und Zählermonteur. In den folgenden Jahren übernahm er Bereitschaftsdienste für die Stromversorgung und Parkhäuser, wurde Teil des Technischen Parkhausdienstes und machte eine Fortbildung zum Aufzugwärter. Seit 2017 ist der leidenschaftliche Motorradfahrer stellvertretender Teamleiter des Messstellenbetriebes.

Nachrichten-Archiv