Klimaneutrales Erdgas

Seit Januar 2016 werden alle Haushalts- und Gewerbekunden automatisch mit CO2-neutralem Erdgas beliefert. Mit diesem Geschenk für unsere Kunden machen wir einen weiteren Schritt im Rahmen unserer nachhaltigen und klimafreundlichen Unternehmensphilosophie. Gleichzeitig leistet damit auch jeder Kunde ganz automatisch einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Erreicht wird dies, indem die Stadtwerke die durch den Erdgasverbrauch der Kunden erzeugten CO2-Emissionen vollständig mit ausgewählten Klimaschutzprojekten ausgleichen, die den Vorgaben des Kyoto-Protokolls entsprechen.

Insgesamt werden vier verschiedene Klimaschutzprojekte unterstützt:

Kochherde in Ghana
Gold Standard
ÖkoPLUS

Wasserkraft in Indien
ÖkoPLUS

Wasserkraft in Indien
Verfied Carbon Standard
ÖkoPLUS

Grubengas in Deutschland
Verfied Carbon Standard

Die ersten beiden genannten Projekte erfüllen zudem die hohen Anforderungen des Qualitätslabels ÖkoPLUS. ÖkoPLUS-Klimaschutzprojekte weisen ein hohes CO2-Einsparpotential auf, fördern nachhaltige und soziale Strukturen und sorgen für eine nachhaltige Wirkung am Projektstandort.

Kochherde in Ghana

Das Ziel des Projektes ist, die CO2-Emissionen zu senken und die Gesundheit der ghanaischen Bevölkerung zu verbessern. Außerdem wird der Entwaldung und deren Folgen entgegengewirkt, da die traditionellen Öfen viel Holz benötigen. Daraus erfolgt eine starke Abholzung, mit resultierender Bodenerosion und einem verstärkten CO2-Ausstoß. Durch die Verwendung der effizienteren Kochherde sparen die Menschen Holz, emittieren weniger CO2 und schonen ihre Gesundheit. Das Projekt ist nach dem Gold Standard zertifiziert und erfüllt die hohen Anforderungen des Labels ÖkoPLUS.

Windkraft in Indien

Das Projektziel ist die Erzeugung von Elektrizität durch die Verwendung von Windenergie für das Stromnetz in den windreichen Regionen Südindiens. Es ersetzt die Elektrizität, die gegenwärtig durch fossile Brennstoffe erzeugt wird und vermeidet so Treibhausgasemissionen. Außerdem leistet das Projekt durch zahlreiche infrastrukturelle und sanitäre Maßnahmen, Ausbau der Altenbetreuung, Nachhaltigkeitserziehungskurse und Wiederaufforstungsprojekte einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Region. Das Projekt erfüllt die hohen Anforderungen des Labels ÖkoPLUS.

Wasserkraft in Indien

Im Rahmen dieses Klimaschutzprojektes wird fossil erzeugte Energie durch Wasserkraft ersetzt und somit CO2-Emissionen vermieden. Außerdem wird von dem Projekt durch Förderung von lokalen Schulen und Schulkindern, Verbesserung der medizinischen Versorgung und Technik und durch Anpflanzung von 100 Bäumen an den Hängen des Projektsstandortes ein wichtiger Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Region geleistet. Das Projekt erfüllt die hohen Anforderungen des Labels ÖkoPLUS.

Grubengas in Deutschland

Der Schwerpunkt des Projektes liegt in der effizienten Nutzung von Grubengas. Dafür werden mehrere Anlagen an Steinkohlengruben installiert, die das austretende Methan auffangen und für die energetische Nutzung aufbereiten. Das aufgefangene Grubengas wird direkt für den Betrieb von Blockheizkraftwerken genutzt und der erzeugte Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist. Das Projekt ist durch den TÜV Nord nach dem Verified Carbon Standard zertifiziert.

Video zum Wasserfilterprojekt