03.08.2017

Spatenstich zum Bau des Ganzjahresbades erfolgt

Jetzt gehen die Arbeiten zum Bau des Neumarkter Ganzjahresbades ganz offiziell los. Am Mittwoch, 02. August 2017 erfolgte der Spatenstich im von der Öffentlichkeit abgetrennten Baustellenbereich des unteren Freibadgeländes. Mit rund 40 Millionen Euro ist der Komplex das größte Einzelbauprojekt in der Geschichte der Stadt Neumarkt. Zum Jahreswechsel 2019/2020 soll der erste Bauabschnitt fertig sein, 2021 der zweite. Dann können sich alle Besucher in einem Sportbecken mit acht Bahnen, einem Kursbecken, einem Erlebnisbecken - mit Strömungskanal, Nackenduschen, Massagedüsen und Schaukelbucht - und einem Kinderbecken mit Rutsche und Spritztier austoben. Im Außenbereich entsteht ein Solebecken. Einen Stock höher ist im Saunabereich mit Gastronomie Erholung angesagt in vier Innen- und zwei Außensaunen, einem Dampfbad und drei kleinen Saunabecken. Mit der Inbetriebnahme des Ganzjahresbades steht unseren kleinsten Besuchern in der darauffolgenden Freibadsaison auch das Kinderplanschbecken wieder uneingeschränkt zur Verfügung.

"Das neue Ganzjahresbad soll nicht nur den Neumarktern zur Verfügung stehen, sondern ein regionales Bad für alle werden", sagte Oberbürgermeister Thomas Thumann in seiner Ansprache. Mit dem Bau auf dem Gelände des Freibades nutzt die Stadt auch viele Synergieeffekte. Das neue Ganzjahresbad wird künftig, wie auch das Freibad, von den Stadtwerken Neumarkt i.d.OPf. betrieben.

Zur Bildergalerie

Nachrichten-Archiv