09.10.2017

1. Hundeschwimmen im Neumarkter Freibad - ein riesen Erfolg

Mit großer Freude begrüßte Stadtwerke-Chef Dominique Kinzkofer am Samstag, 07. Oktober 2017, den 160.000sten Badegast des Sommers beim ersten Hundeschwimmen im Neumarkter Freibad. Auf vier Pfoten kam er mit Herrchen oder Frauchen und testete die Qualität des immer noch 16 Grad warmen Wassers im Erlebnisbecken.

"Für den ersten Badetag ausschließlich für Hunde musste das Wasser erst chlorfrei werden", klärte Schwimmmeister Thomas Blank die frühen Gäste mit ihren überhaupt nicht wasserscheuen Vierbeinern auf. "Zwei bis drei Tage dauerte es, bis das im Wasser befindliche Chlor auf natürlichen Weg ausgast, dann erst ist es hundetauglich. Zweibeiner dürfen aber nicht rein - aus hygienischenGründen!" gab er den Hundebesitzern abschießend mit auf den Weg zum Becken.

Diesen besonderen Tag im Schwimmbad, nach Abschluss der Saison, haben die Stadtwerke mit der Initiative "hundimfreibad" und dem Neumarkter Tierheim organisiert. Einfach das Tor aufmachen und den Hund ins Wasser springen lassen, geht aber dann doch nicht. Zu viele Gesetze und Verordnungen müssen beachtet werden. Die Fachleute vom Neumarkter Tierheim kontrollierten die Hunde am Eingang. Ist der Impfausweis noch gültig und die Haftpflichtversicherung noch im grünen Bereich? Und wenn dem Hund ein kleines Malheur passiert, dann hat sich selbstverständlich die Begleitperson um die Beseitigung des Haufens zu kümmern. Dann brauchte nur noch ein Obolus für den Eintritt bezahlt werden. Mit fünfzig Cent pro Pfote stand dem herrlichen Vergnügen im Erlebnisbecken des Freibades nichts mehr im Wege.

Von zehn bis 16 Uhr konnten sich die Vierbeiner nicht nur im Wasser vergnügen. Ein Teil der Liegewiese stand zum Auslauf ebenfalls zur Verfügung. Die Zweibeiner konnten das fröhliche Herumtollen ihrer vierbeinigen Freunde derweil vom Beckenrand, von der Liegewiese oder vom darüberliegenden Café aus beobachten. Kaffee und Kuchen sowie andere kalte oder warme Speisenwaren waren im Angebot. Bis 15 Uhr nutzten schon 93 Vierbeiner das erstmalige Angebot des Hundebadetages in Neumarkt und übertrafen alle Schätzungen im Vorfeld der Veranstaltung deutlich.

"Als absoluten Saisonabschluss können wir uns eine Wiederholung im nächsten Jahr durchaus wieder vorstellen", ließ Kinzkofer vorsichtig optimistisch durchblicken. Nach dem Badespaß für Hunde ist jetzt aber endgültig Schluss im Neumarkter Freibad. Das Wasser wird vor dem Einsetzen des ersten Bodenfrostes abgelassen. Dann schlägt die Stunde der Wartungsarbeiten. Die Becken werden grundgereinigt, wieder mit Frischwasser gefüllt und auf die kommende Saison vorbereitet. Weiterhin wird die Wasserqualität regelmäßig überprüft, um für die nächsten Badegäste jegliche Risiken auszuschließen.

Nachrichten-Archiv